Es gibt sehr viele verschiedene Autoimmunerkrankungen, die alle einige Gemeinsamkeiten aufweisen: Es sind chronische Erkrankungen, das Immunsystem ist betroffen, Entzündung im Körper führen zu Reizungen und Schwellungen.

Sehr wichtig und für viele neu ist die Tatsache, dass häufig ähnliche Auslöser existieren, auch wenn die Erkrankungen noch so verschieden sind oder scheinen z.B. Ernährung, Giftstoffe, Stress und andere.

Mit diesem Wissen kann jeder aktiv etwas tun um die Ursachen zu verändern, nicht nur klassisch die Symptome zu behandeln.

bigstock_72375103- digitalista

Medikamente behandeln nur Symptome nicht Ursachen der Autoimmunerkrankungen.

So wird vermutet, dass die Auslöser von Autoimmunerkrankungen z.B. spezielle Proteine sein können: z.B. aus gentechnisch verändertem und hochgezüchtetem Weizen, Mais und Soja. Dadurch können Zellen unseres Immunsystems geschädigt werden. Als Folge können diese nicht mehr, die normale Leistung erbringen und insbesondere nicht mehr zwischen fremd und eigen unterscheiden. So wird das körpereigene Gewebe angegriffen.

Die gute Nachricht ist, dass die Ernährung

  • der Schlüssel zur Gesundung sein kann oder
  • wenigstens die Symptome lindern kann


Die schlechte Nachricht ist, dass das längst nicht jeder Mediziner weiss und anerkennt. Viele Schulmediziner sind immer noch der Meinung, dass man bei Autoimmunerkrankungen nichts tun kann und mit Ernährung sowieso nicht … Vermutlich sind Dir ähnliche Aussagen auch schon begegnet.

In Ernährung bei Autoimmunerkrankungen: Welche Lebensmittel Du unbedingt essen solltest erfährst Du einiges zum Hintergrund und zur Auswahl Deiner Lebensmittel.